Fair Trade Klamotten


(Vom Kurzfilmfestival Fairer Handel RecaFair)

Ich glaube ich schieße an der Leserschaft vorbei, wenn ich erzähle warum Fairer Handel gut ist. Darum will ich mich darauf beschränken, euch ein paar Links zu Läden an die Hand zu geben, bei denen ihr fair gehandelte Klamotten kaufen könnt. Ich bin selbst nicht der große Einkäufer und hoffe deswegen auch auf eure Rückmeldungen: Wenn ihr noch andere gute Adressen habt oder etwas zu den hier genannten loswerden wollt, dafür sind die Comments da! Ich halte die Liste dann auch gerne aktuell.

Trotzdem noch mal kurz für Einsteiger: Viele Infos über Fairen Handel, warum, wie, wer und was, findet ihr beim Forum Fairer Handel.
Für alle, die mit dem Begriff Sweatshops noch nicht so viel anfangen können, empfehle ich folgende Filme: Zum Einstieg Der Preis der Blue Jeans und für den Einzelfall z.B. die KiK-Story. Als umspannendes Netzwerk fungiert die internationale Kampagne für Saubere Kleidung. Hier gibt es viele weitere Informationen und Unternehmensprofile, z.B. das von Puma, die sich momentan doch gerne überall mit grünem Mäntelchen schmücken, oder auch eine Übersicht der gängigen Outdoorfirmen. Außerdem organisiert die Kampagne regelmäßig Protestaktionen, wie aktuell gegen Armani, Dolce & Gabbana, Roberto Cavalli und Versace.

Alternativen zu Sweatshop-Produkten gibt es inzwischen zahlreiche,
hier könnt ihr bestellen und/oder vorbeibummeln:

Klamotten
Fairticken (Bielefeld)
Bekleidungssyndikat (Hannover)
roots of compassion (vegan)
.armedangels.
Greenality
recolution
Fairliebt.
zündstoff
neutral (superzertifiziert & teuer)
fairtrademerch.com (Merchandise)
grundstoff
Siebenblau (Bio- und Fairtrade-Stoffe)

Schuhe
FairDeal Trading (+Bälle)
Vegetarian Shoes
Veja Store

Online-Marktplatz
Eco Shopper (Produktsuchmaschine)
Avocado Store
faireni

Auf korrekte-klamotten.de bloggen Labels, Vertriebe und Freunde nachhaltig produzierter Kleidung. Dort sind auch viele weitere interessante Anbieter Fairer Klamotten zu finden.

Es sei natürlich darauf hingewiesen, dass FairTrade nicht gleich FairTrade ist und Bio nicht gleich Bio. Einige Siegel stehen nur für fairen Anbau, andere für die Verarbeitung, einige sind nur Augenwischerei… aber damit beschäftigen wir uns ein anderes Mal eingehender!

Und bei all der Konsumwerbung nicht vergessen: Weniger Konsum, mehr Leben!
Zum Glück gibt es auch schon ein Shirt mit diesem Spruch drauf zu kaufen…

(Dank für die Infos an Nils und den Workshop “Kritischer Konsum” des 37. IPU Kongresses!)

Comments (22)

LukasJuli 25th, 2011 at 15:45

Hallo,
erst mal danke für die Linksammlung!
Vielleicht finde ich da ja endlich mal neue Schuhe… das ist bei 48/49 nämlich echt schwer ökofaire Produkte zu bekommen :(

Bei den Kleidungen fällt mir noch die Marke Zündstoff ein (vor allem T-shirts). Sehr transparent (siehe Homepage) und Mitglied in der FairWearFoundation. Beziehen Biobaumwolle und lassen von einer Arbeiterkooperative in Nicaragua fertigen.
http://www.zuendstoff-shirts.de gibts ab 180€ Bestellwert auch Großhandelspreise –> Sprich keine 9€ für ein T-Shirt. (wenn mensch sich mit 5-10 Leuten zusammen tut und jeder 2 Shirts nimmt ist man schon dabei ;)

LukasJuli 25th, 2011 at 15:49

P.s: Auch zum Thema…
Schön! Färber! der Kampagne für saubere Kleidung. 3min und arbeitet ein trauriges Thema recht lustig auf.

JohannaJuli 26th, 2011 at 00:14

*like

JoJoAugust 5th, 2011 at 16:10

meine ersten fair gehandelten und veganen schuhe sind da :D
sehen super aus!

JoJoAugust 8th, 2011 at 11:42

obwohl, auf vegane schuhe hab ich vorher schon geachtet..

EikeAugust 8th, 2011 at 19:37

Glückwunsch!
Gerne könnt ihr auch kleine Rezensionen da lassen: Preis, Service, Qualität, etc …
Als kleine Entscheidungshilfe für die anderen.

JoJoAugust 24th, 2011 at 16:03

haben für stoffschuhe etwas mehr (50€) gekostet, der service bei simple shoes ist wirklich schnell und gut! qualitativ habe ich nix zu meckern und aussehen tun sie immer noch gut!

bei grundstoff.net habe ich auch bestellt und die sind wirklich sehr, sehr freundlich.. die ware ist noch nicht da, bestellung ist aber auch noch frisch..

KikSeptember 7th, 2011 at 15:26

Dies geht etwas übers eigentliche Thema hinaus, habe ich aber gerade im Netz gefunden und wollte euch an meiner Freude daran teilhaben:

Givebox

http://blog.schoener-waers.de/2011/09/07/givebox-%E2%80%93-sharing-is-caring-in-kreuzberg/

JoJoSeptember 17th, 2011 at 21:18

das ist cool :)

Faire Sachen. de doroMOktober 19th, 2011 at 20:46

hallo Eike, danke für Deine Liste von Bezugsquellen. Wir haben ebenfalls einen Onlineshop für fair gehandelte Artikel, Geschenke, Taschen, Schmuck, Pendeluhren, s. http://www.faire-sachen.de. Vielleicht kannst Du den ja noch in Deinen Katalog aufnehmen?

EikeDezember 6th, 2011 at 10:37

Für alle selbermachenden, wenn euch das upcycle material ausgegangen ist, bei http://www.siebenblau.de/ gibts Stoffe fairtrade und bio meterweise.

EikeDezember 6th, 2011 at 15:46

Simple Shoes hat übrigens überraschender Weise dicht gemacht…

EikeFebruar 17th, 2012 at 12:50

Schöne faire Socken habe ich lange gesucht. Vllt ist das die Lösung: http://www.mingaberlin.com/

noch nicht näher nachgelesen… Jemand Erfahrung?

EikeApril 26th, 2012 at 18:48

Schon jemand vernünftige Boxershorts gefunden, abgesehen von Living Crafts? http://www.livingcrafts.de/

Outdoor fair...Mai 3rd, 2012 at 11:57

hey leute,

ich hab grad noch mal einen kleinen check gemacht… deuter ist scheinbar mittelmäßig in ordnung, die produzieren in vietnam und haben seit august 2011 das fair wear zertifikat, was ich recht spät finde und auch mäßig vertrauenswürdig, vaude, jack wolfskin sind da unter anderem auch vertreten, wahrscheinlich genauso wie deuter mehr aus sozialem druck, als aus menschenliebe. seit 2006 gehört deuter übrigens stabilo

ich werd wohl trotzdem nen deuter rucksack und nen vaude schlafsack kaufen, gibts nicht gebraucht und ist so halb in ordnung, außerdem gibts keine alternativen, außer yeti bei den schlafsäcken, die produzieren komplett in deutschland. da guck ich jetzt noch mal..

wenn ihr noch mehr infos habt, gerne, her damit!

http://www.fairwear.org/36/brands/
http://www.tz-online.de/aktuelles/wirtschaft/alles-noch-made-germany-1565430.html

mikrofairkel » Blog Archive » HOMEFebruar 15th, 2013 at 13:11

[...] einem besonderen Film. Die Sponsoren dafür sind allerdings teilweise fragwürdig. Über Gucci und Puma zum Beispiel berichten wir an anderer Stelle. Mittwoch, 28. November 2012 von Eike tags: [...]

Lo.renzMärz 13th, 2013 at 20:17

Ein kürzlich versendeter Radiobeitrag zum obigen Thema:
http://wissen.dradio.de/faire-mode-anstaendig-angezogen.33.de.html?dram:article_id=239971

EikeMärz 19th, 2013 at 09:31

Ganz spannend ist auch der Bericht der Kampagne für Saubere Kleidung 2012 für Outdoorfirmen:
http://www.sauberekleidung.de/images/05_pdf/2012/profile%202012_D_6-1.pdf

Beim groben Überfliegen lässt sich schon sagen, dass z.B. Haglöfs, Jack Wolfskin, Vaude und Mammut auf jeden Fall deutlich besser abschneiden als Meindl, Meru, Tatonka und Northface.

(basierend auf einer Vollmitgliedschaft bei der FWF mit unabhängigen Kontrollen)

FancyBeastApril 9th, 2013 at 12:29

Ich stehe auch für Nachhaltigkeit, nicht nur bei der Herstellung auch was die Stoffe angeht.
Z.B. Stoffe aus Bambus Fasern werden bald den Markt neu gestallten.
LG Frank

EikeMai 27th, 2013 at 10:44

Unterwäsche und Schlafklamotten gibts (für manchen Geschmack) gute Sachen bei:
http://www.pantstopoverty.com/

Wer nicht in England bestellen will, muss sich nach Shops in der Nähe umschauen. Aber die Bestellung ist auch problemfrei.

RolandMai 31st, 2013 at 13:08

aktueller Artikel in der
http://www.zeit.de/lebensart/mode/2013-05/faire-mode
mit einer schönen Zusammenstellung

laleluMai 31st, 2013 at 22:53

People tree ist ne ziemlich coole marke, die sehr sehr schöne sachen macht, die vielleicht besonders den geschmack von vintage-fans trifft! vor allem die kleiderauswahl ist riesig.
http://www.peopletree.co.uk/

Leave a comment

Your comment